Die Hexenmacher. Eine Familienausrottung

 

Ein Schauspiel über das letzte große Hexentribunal in Oberösterreich,

den historischen Wagenlehner-Prozess (1729 bis 1731) in Zell bei Zellhof

 

Ein Stück von Wolfgang Aistleitner. Nach einer Idee von Zita Eder.

Eine Veranstaltung des Volksbildungswerkes Bad Zell.

 

Uraufführung am Freitag, 21. September 2018

um 19:30 Uhr in der »Theaterhalle zu Zellhof«

 


Alle geplanten Aufführungstermine sind bereits ausreserviert!

Wenn Sie noch Interesse für einen Aufführungstermin haben, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail an info@diehexenmacher.at. Wir werden Sie verständigen, falls Plätze durch Stornierungen frei werden.

 

Danke für Ihr Verständnis – das Team von »Die Hexenmacher. Eine Familienausrottung«


 Online-Reservierung der Tickets

Sichern Sie sich Ihre Sitzplätze über die Online-Ticketreservierung, drucken Sie die Bestätigung aus und bringen Sie sie zur Vorstellung mit. Bezahlt wird erst an der Abendkasse.

 Auf der Suche nach einem Geschenk?

Überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem Theater-Gutschein in Bad Zell.
Erhältlich im Tourismusbüro Bad Zell+43 (0)7263 / 7516 bzw. info@diehexenmacher.at


Mit der ersten gemeinsamen Leseprobe wurde der Probereigen für die nächsten Monate eröffnet.

Die ersten Fotos unserer Darsteller sind mittlerweile auch schon im Kasten! :-)

Die Entwürfe für die Bühne und die Zuschauertribüne nehmen schon Form an!


 Veranstaltungen im Vorfeld des Theaters

So., 2. September: Buchpräsentation »HEXEN.WAHN«

– der Wagenlehnerprozess 1729 – 1731

 

Es lesen die Autoren: Mag.a Zita Eder, Dr.Wolfgang Aistleitner, Mag.a Dr. Karin Neuwirth, Mag. Dr. Dieter Eder u. MMag. Pater Maximilian Schiefermüller OSB // Musik: „Theater-Musikanten“ // 19 Uhr Färberwirt // Veranstalter: Volksbildungswerk Bad Zell

Fr., 7. September: Vernissage »MENSCHEN-BILDER«

von Ulli Eidenberger aus Ulrichsberg

 

20 Uhr Hotel Lebensquell // musikalische Umrahmung durch „SOKO Fisch“ (Mandoline und 2 Gitarren) // Eintritt frei // Veranstalter: Volksbildungswerk und Lebensquell Bad Zell